//SCHNEE
  • 10271385_739636266154779_6521449904774016979_o
  • 12562879_885334974918240_757383480_o
  • 13490727_1033609290058005_1955418575037652587_o
  • gen
  • juni16
1 2 3 4 5
   Datenschutz

Ausbildung...

Schon im zarten Alter von ein paar Wochen beginnt die Welpenerziehung. Zuerst durch die Mutter wie z.B. "nicht das Lager beschmutzen!" oder "jetzt ist es genug". Diesen natrlichen Lernwillen sollten wir fr die Erziehung unseres Welpen nutzen. Der Hund darf auf keinen Fall berfordert werden. Hrte bringt bei diesen sensiblen Hunden absolut nichts. Schlge hat kein Hund verdient!! Nur mit Konsequenz, viel Liebe und Belohnung klappt die Erziehung gut.

Im Alter von 7 Wochen beginne ich schon mit dem Kommando "Sitz". Es erfordert viel Geduld bis mich der Hund versteht. Nur wer sich von den Welpen setzt, bekommt auch ein Leckerchen. Das Heranrufen luft in diesem Alter nebenher. Die Puppies werden immer mit dem gleichen Pfiff oder Ruf aufgefordert zum Fressnapf zu kommen. Versptet sich ein Welpe, wird er geholt oder sehr sanft in die Richtung gebracht. Es sollte fr den jungen Hund immer ein schnes Erlebnis sein wenn er der Aufforderung folgt.

Sptestens nach der 2.  Woche im neuen Zuhause sollte er in einer Welpengruppe auf einem Hundeplatz "mitspielen". Hier kann er sein, schon in seiner Hundefamilie erlerntes, Sozialverhalten vervollstndigen.

Ausbilder verschiedenster Settervereine helfen Ihnen mit ihrem Sachverstand bei der Grundausbildung Ihres Hundes gerne weiter. An dieser Stelle bietet meine Mutter Gisela Gruzel fr den Bereich Ruhrgebiet gerne Hilfe an. Sie bildet Setter bereits seit 1993 aus.  Ausschlielich fr unsere Welpen kann bei Ihr, nach Absprache und ab einer festen Teilnehmerzahl, eine Welpengruppe aufgebaut werden.

Sie sollten sich genau berlegen was Sie Ihrem Hund beibringen mchten. Soll er nur eine Grundausbildung bekommen? Mit Prfung oder ohne? Soll er jagdlich gefhrt werden? Mit entsprechenden Prfungen? Mchten Sie sich sportlich mit Ihrem Hund bettigen? Vielleicht Agility?
Ihren Wnschen entsprechend sollten erst Sie lernen, dann Ihr Hund.

Das Geheimnis der Erziehung ist "Wie sage ich es meinem Hund", wie mache ich mich verstndlich. Und immer wieder ist Konsequenz das Zauberwort.