//SCHNEE
  • 10271385_739636266154779_6521449904774016979_o
  • 12562879_885334974918240_757383480_o
  • 13490727_1033609290058005_1955418575037652587_o
  • gen
  • juni16
1 2 3 4 5

Was ist vor der Abholung des neuen Familienmitglieds zu beachten?

Heute können wir den Welpen abholen! Es sind schon einige Wochen vergangen, eigentlich Monate, bis wir uns entschieden haben, dass wir wirklich einen Hund möchten. Unser Traum war es schon immer. Aber es ist so viel zu beachten wenn ein Hund ins Haus kommt. In einen Alter von 4 - 6 Wochen haben wir uns unseren neuen Gefährten ausgesucht. Gut wir haben schon viel eher gewusst, welchen Welpen wir möchten. Für ein kleines Mädchen haben wir uns entschieden. Sie wird nun mal nicht so groß wie ihre Brüder. Geimpft und entwurmt ist sie, der Zuchtwart und der Tierarzt war da, alles in Ordnung.

Der Züchter hat gesagt wir sollten ein großes Handtuch oder eine Decke mitbringen. Es kommt schon mal vor, dass der Hund seine Autofahrt nicht so gut verträgt, oder in der Aufregung viel Speichel verliert. Was haben wir sonst noch vorbereitet?

Der Schlafplatz ist vorbereitet, einen großen Korb haben wir gekauft. Eine Decke hätte es aber auch getan. Der Welpe muss sich zurückziehen können, er schläft noch sehr viel in diesem Alter.

Futternäpfe in einem z. B. höhenverstellbaren Ständer und Futter für den Welpen mit Absprache des Züchters, stehen bereit. Der Züchter gibt uns einen Futterplan mit, ganz klar der Welpe muss natürlich mehrmals am Tag versorgt werden. Und nach dem Fressen ein wenig warten und den Hund beobachten, er muss bestimmt gleich sein "Geschäft" verrichten und ab nach draußen.

Für die Fellpflege natürlich eine Bürste und ein Kamm besorgt. Das Wasser muss mehrmals täglich gewechselt werden.


Spielzeug haben wir auch schon und Leckerlies, hoffentlich mag sie das auch.

Eine Leine und ein Halsband (besser ist für die erste Zeit ein Geschirr, damit sich beim Üben an der Leine die Nackenmuskulatur nicht zu sehr versteift) sind auch schon da. Aber der Züchter sagte wir sollen noch nicht so große Spaziergänge mit ihr machen, dass ist nicht so gut für die noch allzu weichen Knochen und überanstrengt den Welpen.

Hoffentlich ist nun an alles gedacht. Unser großes Badetuch liegt schon im Auto. Aber das wichtigste bringen wir ganz persönlich mit: Viel Liebe und Zuneigung für unser Puppy!!

 

zurück zur Übersicht