//SCHNEE
  • 10271385_739636266154779_6521449904774016979_o
  • 12562879_885334974918240_757383480_o
  • 13490727_1033609290058005_1955418575037652587_o
  • gen
  • juni16
1 2 3 4 5

Tipps zum Welpenkauf

Es soll ein mittelgroßer Hund sein mit gutem Sozialverhalten, nicht langweilig, auf kein Fall darf er ein aggressives Wesen haben. Er soll mit in unserem Haushalt leben, muss mit allen Familienmitgliedern gut zurechtkommen und elegant sollte er außerdem sein. Langer Rede, kurzer Sinn es muss ein Irish Setter sein.

Bedenken Sie bitte im Voraus, woher Sie einen Irish Setter Welpen zu sich nehmen. Sie haben die Wahl zwischen verschiedenen Möglichkeiten. Der beste Weg für uns ist immer der Züchter.

Sie können Welpenlisten bei den einzelnen Zuchtverbänden anfordern. Der VDH hilft Ihnen gerne bei der Suche nach geeigneten Züchtern mit Adressen und Telefonnummern weiter.

Bei den Züchtern, die dem VDH angehören, werden Hunde gezüchtet, die genetisch einwandfrei sind, kontrolliert durch den Zuchtverband. Die Welpen bleiben mindestens 8 Wochen bei ihrer Mutter und lernen alles Nötige von ihrem Rudel. So kann sich der Welpe zu einem gesunden und ausgeglichenen Hund entwickeln.

Die Welpen sind geimpft und entwurmt, haben selbstverständlich VDH - Papiere. In den Zuchten werden die Welpen fürsorglich von dem Züchter umsorgt. Zum Wohle von Mutter und Welpen wird alles getan.

Kurztipps zum Welpenkauf:

Lassen Sie sich die Elterntiere zeigen (der Vater lebt meist nicht mit im Haus). Züchter wählen den Deckrüden nach verschiedenen Kriterien aus. Ein Kriterium ist, zu enge verwandtschaftliche Verhältnisse, damit Inzucht, zu vermeiden. In welcher Umgebung leben die Elterntiere? In der Familie mit viel Liebe oder im Zwinger? Oder sind sie an beides gewöhnt? Machen sie einen gepflegten Eindruck? Haben die Welpen VDH - Papiere? Nur so können Sie sicher sein, dass Sie einen gesunden Welpen mit guter Abstammung bekommen (ständige Überprüfung der Aufzuchtsstätte und Welpenüberprüfung, strenge Zuchtauflagen). Sind die Welpen geimpft und entwurmt, hat ein Arzt sie untersucht? Nehmen Sie sich Zeit, untersuchen Sie den Welpen genau, stellen Sie Fragen an den Züchter. Besuchen Sie mehrere Zuchtstätten. Kann der Kontakt zum Züchter auch später noch gehalten werden? Steht er Ihnen auch zu unmöglichen Zeiten in dringenden Fällen zur Verfügung? Machen Sie sich einen Fragenkatalog und stellen Sie Ihre Fragen an den Züchter!

 

zurück zur Übersicht